start 07

Was zeichnet einen gut eingespielten Familienbetrieb aus?

Vor allem das hohe persönliche Engagement aller Beteiligten. Es schafft die Grundvoraussetzung für die Kontinuität einer Entwicklung, die über mehrere Generationen reicht. Bei Erhardt Dentaltechnik stehen zwei Personen in direkter Linie dieser Familientradition: Sie bilden die meisterliche Kernzelle unseres vielköpfigen Dentallabor-Teams. Damit gehen jahrzehntelange Erfahrung, frische Motivation und ständige Innovationsbereitschaft bei uns Hand in Hand.

Das traditionsreiche Berufsbild des Zahntechnikers ist mit den Jahren immer noch anspruchsvoller geworden. Jede neue dentaltechnische Entwicklungsstufe ist eine schöne Herausforderung, die unser Team zu weiteren Höchstleistungen anspornt. Im Gegensatz zur eher anonymen Atmosphäre in Großlabors findet bei Erhardt ein intensiver Austausch nach innen wie nach außen statt. Wobei der persönliche Kundenkontakt und die beratende Praxisbetreuung meist Chefsache ist. Die Kunden unseres Dentallabors schätzen deshalb das Privileg, immer mindestens einen kompetenten Ansprechpartner aus der Familie Erhardt in ihrer Reichweite zu wissen.

Unternehmensgeschichte:

Das Unternehmen wurde 1982 von Herrn Walter Erhardt in Ulm-Böfingen gegründet. Herr Erhardt verfügt über langjährige Berufserfahrung in leitender Stellung. Anfänglich wurden 3 Mitarbeiter beschäftigt.

Der grosse Erfolg, steigende Auftragszahlen und die personelle Vergrößerung des Unternehmens machten 1993 einen Umzug des Firmensitzes erforderlich. Im Gewerbegebiet Ulm-Jungingen wurde ein Neubau mit idealen räumlichen und technischen Voraussetzungen konzipiert und erstellt. Heute arbeiten dort zwei Zahntechnikermeisterinnen (Tanja Erhardt-Nusser und Natalie Erhardt) und 16 Zahntechniker und Angestellte.